MARIE

Marie
30.10.2012

Liebe Marie (Maria), die schönste Freude, welche Du mir bereitet hast, war, als Du vor meinen Augen Deine Kinder in meinem Schlafzimmer zur Welt gebracht hast. 

Als ich von der Chorprobe kam war Alisha schon geputzt und unter der Decke versteckt. Dann folgten Mila und Elisabeth. Mila kommt ganz nach Dir, Alisha hat starke Ähnlichkeit mit Bene und Elisabeth ist ein einzige Wollknäuel. 

Cleo mit Lisa2
Cleo2
Elisabeth

Auf den Bildern sind Mila & Alisha (anthrazit), Mila und auf dem letzten Bild die Elisabeth.

Du hattest ein schönes Leben und warst meist diejenige, welche am längsten in der Natur war. Als ob es gestern war erinnere ich mich wie Du miaut hast; eine Mischung von Deinem Bruder Bene – mäh, mäh & Deiner Mama Kitty. 

Du kamst nach Lukas zur Welt und warst so klein. Du hattest Mühe die Zitze von Mama Kitty zu erreichen. Heute bin ich froh nachgeholfen zu haben. Ich setzte Dich an die Zitze …und Du konntest trinken.

2 Jahre später wurdest Du krank und wir waren einmal bei der Tierärztin…Nach dem Tierarztbesuch durftest Du ein letztes Mal Deine Kinder Mila & Alisha sehen; dies hat Dir gut getan. Elisabeth war bei einer Familie – zu weit weg…

Du habest keine Schmerzen bemerkte die Tierärztin. Du hattest 4 Wochen Fieber und selbst Wadenwickel mit Waschtüchern wollten nicht helfen. Der Heilige Gott wollte Dich haben. Es war rührend und berührte mich zutiefst wie sich Deine Katzenfamilie um Dich bis zu Deinem letzten Tag kümmerte. Dein Brüderle Bene putzte Dich jeden Tag und lag stundenlang bei Dir. Lukas trauerte in seiner Hängematte – er war in den letzten drei Tagen bei Dir…Mama Kitty macht alles nur einmal und so putzte sie Dich an Deinen letzten drei Tagen…

Diese Bilder werde ich nie vergessen…

Wir sind eine Familie & wir werden uns im Himmel wiedersehen…

Fotogallerie

01040011201603004MARIEWeiße Wolke