WhatsApp Image 2019-03-06 at 00.35.52

Mucky
05.03.2019

Schweren herzens mußte ich Mucky am 5.3.2019 nach kurzer schwerer Krankheit von seinem Leid erlösen lassen. Während er die Injektion bekommen hat war ich bei ihm. Das letzte was er gesehen und gefühlt hat war das ich da war – er war nicht allein.

PICT0590

Geboren wurde er am 18.6.2003. im Westerwald wo er durch den dortigen Katzenschutzbund aus einer Wohnung mit 10 Katzenbabys geholt wurde. Während dieser Zeit bezog ich meine erste eigene Wohnung und informierte mich bei Vereinen zur Katzenhilfe die möglichst weit weg lagen über die Bedingungen für eine Katzenhaltung um nicht gleich in Versuchung zu kommen. So stieß ich auf diesen Verein und nachdem ich mich dort mit einer Mitarbeiterin unterhalten hatte, meinte diese sie habe genau den Kater für mich und zeigte mir das erste Bild von Mucky und beschrieb seinen Charakter. Und so fuhr ich am darauffolgenden Sonntag 250km von Osnabrück in den Westerwald um Mucky das erste mal zu treffen. Über 15 Jahre seines Lebens verbrachte er seitdem an meiner Seite, zog mit mir von einer Ecke deutschlands in die nächste, hat mir so manches Haar gekostet und mein Leben durch seinen unvergleichlichen und starken Charakter bereichert.

Mit den Jahren häuften sich seine kleinen Wehwehchen und neben Epilepsie, leichter Atritis und Diabetis die regelmäßige Injektionen erforderte kamen auch kleinere Zahnoperationen hinzu. Jedoch hat dies nie seine Lebensqualität und seine freude daran geschmälert.

WhatsApp Image 2019-03-06 at 00.34.39

Ich habe immer schützend neben Ihm gestanden und ihm Chancen ermöglicht wo andere ihn bereits aufgegeben hatten und so Zog ein Jahr nach dem anderen ins Land und dieser wunderbare Kater sah neue Menschen und auch Katzen in unser beider Leben kommen und wieder gehen und blieb stets ein Teil meines Lebens.

Die letzten Jahre erlebte er in einer geräumigen Wohnung in Berlin gemeinsam mit zwei anderen Katern meiner wunderbaren Frau und genoß jede erdenkliche Annehmlichkeit, viele Kratzbäume und Kuschelecken – auch an kleine Kletterhilfen für höhere Möbel mangelte es ihm nicht.

 

WhatsApp Image 2019-03-06 at 11.41.32Er durfte mit uns im Bett schlafen und hatte auch auf der Couch immer seinen Platz – am liebsten neben unserem Essen, denn verfressen war er bis zuletzt und überall mußte seine Nase hinein.

Er war ein einzigartiger und treuer Freund für eine lange Zeit und hinterläßt ein großes Loch in meinem Leben.

Ich werde ihn nie vergessen und hoffe er wußte immer wie viel er mir bedeutet hat….

WhatsApp Image 2019-03-06 at 11.38.08

Fotogalerie

100_2586100_3062WhatsApp Image 2019-03-06 at 11.38.44100_3005Schrank2WhatsApp Image 2019-03-06 at 00.39.35IMG_2717WhatsApp Image 2019-03-08 at 12.40.14IMAG0836

Videos