20180501_162928_HDR-1

Tiger
12.04.2019

Mein lieber Tiger,

wie gerne erinnere ich mich an den Moment, als ich dich das erste Mal gesehen habe. Da standest du nun in deiner Gitterbox im Tierheim und hast mir unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass du -und zwar nur du- mit mir mitgehen möchtest. Ich habe dich gesehen und es war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe dich sofort mitgenommen.

Du hast dich sofort bei uns wohlgefühlt, obwohl du als jahrelanger Streuner sicher kein einfaches Leben bis dahin hattest. Du hast uns geliebt und vertraut und auch wir haben dich sehr geliebt. Jeder Tag mit dir war ein Geschenk und ich bin so dankbar und glücklich, dass du damals so auf dich aufmerksam gemacht hast. Du hast mein Leben zu einem sehr glücklichen Leben gemacht.

Leider hat eine heimtückische Krankheit dein Leben auf dramatische Art und Weise beendet und der Schock sitzt unheimlich tief. Du warst bis zuletzt so tapfer. Selbst im Sterben bist du nochmal zu mir gekommen und hast versucht zu schnurren. Dann bist du für immer eingeschlafen. Und nun ist es still und einsam im Haus. Dein Futternapf steht verwaist an seinem Platz. Wer kommt mich denn nun freudestrahlend begrüßen, wenn ich von der Arbeit komme? Ich fühle eine Leere in mir, wie ich es nur selten gefühlt habe. Auf deinem Grab wächst bald ein wunderschöner Kirschbaum. Die Kerze für dich brennt jeden Tag. Ich glaube fest an ein Wiedersehen und ich freue mich schon jetzt darauf. Du wirst in meinem Herzen weiterleben, heute, morgen und solange bis ich bei dir bin. 

Danke, das du mir das wohl größte Geschenk gemacht hast, dass man nur machen kann: Deine Liebe & dein Vertrauen. Ich liebe Dich mein kleiner Mäusezahn.

In unendlicher Trauer, Deine Katzenmama. 

20180419_184941-1