Frodo
03.09.2020

 

 

 

 

😢😢😭😭😢😢😭😭🌈🌈😢😭😭

31.04.2017 – 03.09.2020

Vor 11 Tagen wurdest du völlig unverhofft aus dem Leben gerissen. Eine U-Bahn hat dich auf dem Gewissen. Du warst auf der Jagd und ganz und gar auf deine Beute fixiert. Hast die riesige und laute Bahn nicht gesehen, nicht gehört. Du ranntest direkt in den Himmel hinein. Es ging alles so schnell, hast es nicht mal gemerkt.

Fast hat es mir das Herz ausgerissen. Wie sehr werde ich dich nun vermissen. In den ersten Tagen danach habe ich dich hier noch überall herumlaufen gesehen, wie du es immer tatest. Nur 3 Jahre und 4 Monate waren die auf Erden vergönnt. Für mich waren es die schönsten Jahre.

Als Baby kamst du zu mir. Bist mir nicht von der Seite gewichen. Hast mich mit deiner überfließenden Liebe reich beschenkt. Du warst ein Kobold und ein Stuntman. Ich war so stolz auf dich als du das erste Mal einen viel zu großen Schrank erklommen hast und als du mir deine Beutegeschenke in den Flur und den Garten gelegt hast. 

Du warst der Superman der Katzen. Ein Chameur ohne gleichen. Hast mich bei jeder Gelegenheit um den Finger gewickelt. 

Wenn ich nach Hause kam, hast du die Einkäufe genauesten inspiziert. Und wenn etwas für dich dabei war, hast du dich so sehr gefreut darüber. 

Dein Kumpel Snowi vermisst dich auch sehr. 

Zum Glück weiß ich, das es dir, dort wo du jetzt bist, gut geht. Das hast du mir in unserer stillen gedanklichen Kommunikation erzählt. Es macht mich froh, aber du fehlst doch sehr.

Was bleibt sind die viele tollen Erinnerungen an die Zeit mit dir. Danke das du dein Leben mit mir verbracht hast. Ich liebe dich.

🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈

🌌💕🌌🌻🌌💕🌌🌻🌌💕🌌🌻
 

20. September 20

18 Tage sind nun vergangen, seitdem du über die Regenbogenbrücke gegangen bist. Bei uns ist es sehr ruhig geworden. Du hast so viel Leben in die Bude gebracht. Das fehlt mir, fehlt uns.

Snowi ist sehr anhänglich geworden. Kommt jetzt oft schmusen. Vielleicht hatte er vorher nicht so oft die Chance dazu, weil meistens du mich belagert hast. Oder aber, du fehlst ihm ganz genauso, wie mir. So sind wir in unserer Trauer um dich vereint. Wir kommen zurecht.

Alles ist seit du fort bist auch besinnlicher geworden. Bin ich ruhiger und nachdenklicher geworden. Ich denke oft an dich, was du jetzt gerade gemacht hättest. Ich sehe dich hier noch herumhuschen oder ich sehe mir Bilder von dir an. So bleibst du immer ein Teil von uns.

Wir lieben dich.

❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
13. Oktober 2020
 
Nun sind schon 6 Wochen vergangen und Frauchen trauert noch sehr um dich. Du fehlst so sehr.
 
Frauchen wurde sogar krank. Allerlei Allergien und Hautprobleme. Jetzt eine Magenschleimhautentzündung. Bin seit 3 Wochen auf Kur und werde hier gut versorgt. In einer Woche geht es nach Hause.
 
Snowi wird von unserem guten Freund versorgt. Es geht ihm gut. Nur sein Fell ist noch immer nicht ganz heil. Auch ihm fehlst du sehr. Er hat niemanden zum spielen und balgen.
 
Darum hat Frauchen schon mal Ausschau gehalten, denn im Dezember soll Snowi wieder Gesellschaft haben damit er nicht mehr so allein ist. Ich weiß, daß du das verstehst.
 
Frauchen hat jetzt schon viel über Tierkommunikation gelernt und kann mit dir sprechen. Das ist sehr schön. Auf diese Weise bist du noch immer da und ich bin so froh zu wissen, daß es dir dort gut geht, wo du nun weilst.
 
Wir werden dich immer lieben mein Schatz
💕🌌🌻💕🌌🌻💕🌌🌻💕🌌🌻💕🌌🌻
 
16.09.20
Gerade muss ich an dich denken. Ich habe immer noch das Bild vor Augen, wenn du eine Futter Tüte gemopst hast und sie mit wehenden Ohren fortgetragen hast. Das hat dir den Beinamen Kleiner Hühner Dieb eingebracht. Ach, du warst so niedlich dabei, das es schwer war böse zu sein. Meistens musste ich viel zu sehr lachen.
 
Süß war es auch, wenn du du dich unter Decken versteckt hast oder dich nachts unter Bettdecke an mich gekuschelt hast. Du liebtest deine tägliche Massage, die ich dir gerne gab und deinen Löffel Butter. Und du liebtest es so übers Köpfchen gestreichelt zu werden. Am Tag vor deinen Unfall war es besonders Land und intensiv. Ich dich noch sehen und fühlen, wie sehr du es genossen hast. Ich liebte dein sanftes Schnüren und wie du mir zu sagen versuchte, das Frauchen vergessen hat Trockenfutter nachzufüllen. Jeder Tag mit dir war schön und erfüllt. Ich liebte es, wenn du und Snowi euch abgeschleckt oder Fangen gespielt habt. Manchmal wolltet ihr lieber allein sein, dann hab ich euch in Ruhe gelassen. Ihr brauchtet eure Privatsphäre und ich gönnte sie euch. Aber ich hab auch manchmal Mäuschen gespielt und euch leise beobachtet, weil es so schön war, euch zuzusehen. Schön war auch mit den Federangeln unter eurer Decke zu spielen. Ich musste die Angel dann unter der Decke bewegen, als wäre es eine Maus und du und Snowi habt dann mit den Pfoten unter der Decken versucht sie zu fangen. So viele schöne Erinnerungen, die mir für immer bleiben. Süß war es, wie du dein Näschen über mein Glas mit Sprudel gehalten hast, weil es so schön nach oben geregnet hat, oder bis auf den Grund der leeren Kaffeetasse getaucht bist oder wie du auf den leeren Kuchenteller geschaut hast, als wolltest du sagen: “und wo ist mein Kuchen?” Jeder, der dich einmal kennen lernen durfte, war von dir begeistert. Du warst so wunderschön anzuschauen. Deine graziele Figur und deine smaragdgrünen Augen. Du hast mein Leben sehr bereichert und mich sehr glücklich gemacht. Dafür werde ich dir immer dankbar sein. Ich sende dir dir schönsten Grüße. Ich weiß, du schaust auf uns herab, um zu sehen, ob es uns gut geht. Ja, es geht uns gut, auch wenn wir dich noch schmerzlich vermissen.
💖💗💞❣️💝💘💗💔💕💓💘💝💖
 
30. Oktober 2020
Guten Morgen mein Herr Frodo,
so hab ich dich manchmal begrüßt.
 
Frauchen ist nach der 4-wöchigen Kur sehr gut erholt. Das Universum hat mir geraten einen Neuanfang zu wagen und das hab ich inzwischen auch umgesetzt. 
 
Frauchen hat jetzt viele Anziehsachen in knallrot und schwarzrot kariert. Farben, die Frauchen sonst eigentlich gar nicht so sehr mag. Dieses Rot scheint Frauchen ganz viel gute Energie zu geben. Das tut sehr gut und Frauchen hat schon ganz viel tolle Komplimente bekommen.
 
Für Snowi hat Frauchen ab Dezember eine Babykatze gefunden, damit er bald wieder Katzen-Gesellschaft hat. Sein Fell ist jetzt schön zugewachsen. Man sieht nur noch wenig von der großen Lücke, die er sich aus Stress ins Fell gebissen hatte. Eigentlich wollte ich wieder einen russisch blauen Kater, wie dich haben, denn wir hatten so viel Spaß zusammen und ich habe deinen Charakter und dein Wesen sehr geliebt. Aber das hat nicht geklappt. Statt dessen wurde es ganz unverhofft ein kleines BKH Mädchen. Sie muss aber noch bis zum Nikolaus bei ihrer Mama, sie heißt Angel (das ist russisch und bedeutet Engel und so sieht sie auch aus) bleiben. Geboren wurde die kleine am 13. September. 10 Tage nachdem du uns verlassen hast. Sie heißt Goldie und es war genau so, wie damals, als ich dich per Anzeige gefunden habe. Ich musste mir ihr Foto immer wieder ansehen. Sie hat eine ruhige Natur, ist aber aufgeweckt und neugierig. Ihr Fell ist ganz weich und flauschig und sie hat eine ganz hübsche Gesichtszeichnung. Natürlich weißt du das alles schon längst, denn du schaust ja auf uns hinab und ich weiß, das du damit einverstanden bist.
 
Ich wünsche dir ganz viel Freunde und Freude auf der Regenbogenwiese.
 

Fotogalerie